SDI Divers Program

Open Water Scuba Diver Course

Der Open Water Scuba Diver-Kurs ist ein Einsteiger-Kurs, indem dem Schüler die notwendigen Fähigkeiten beigebracht werden, um Freiwassertauchgänge sicher zu absolvieren. Diese Fähigkeiten beinhalten z.B. Tarierung, Montage der Ausrüstung, Tauchgangsplanung, sichere Durchführung des Tauchgangs und Pflege der Ausrüstung. Der Kurs beinhaltet das gesamte Basiswissen über Ausrüstung, Physiologie und Unterwasserwelt. Im praktischen Teil trainiert der Schüler Basisfertigkeiten unter Wasser im Pool und Freiwasser. Dieser Kurs ist das Sprungbrett, um Tauchziele überall auf der Welt oder auch nur in der Nachbarschaft zu erkunden.

Voraussetzung:

Mindestalter: 15 Jahre (10-14 Jahre Junior Open Water Diver) Tauchtauglichkeit

Advanced Diver Development Program

Das SDI Advanced Diver Development Programm soll den Taucherschüler zu einem fortgeschrittenen und erfahrenen Taucher machen. In früheren Kursen konnte ein Schüler schon nach nur 9 Tauchgängen unter der Aufsicht eines Tauchlehrers einen Fortgeschrittenenkurs absolvieren. Das SDI Advanced Diver Development Programm verlangt von den Schülern neben dem Open Water Scuba Diver 4 Specialties-Kurse zu belegen und mindestens 25 Tauchgänge gemacht zu haben. SDI denkt, dass ein Taucher nur dann wirklich fortgeschritten ist, wenn er dies absolviert hat.

Voraussetzung:

Mindestalter : 15 Jahre
Tauchtauglichkeit
Open Water Scuba Diver

Rescue Diver

Im Rettungstaucher-Kurs bekommen die Schüler das notwendige Wissen vermittelt, Taucher zu retten und Tauchunfälle zu vermeiden. Während des Kurses erwerben Kenntnisse darüber, wie man sich selbst und seinen Buddy rettet, potentielle Paniktaucher erkennt und beruhigt, die richtige Anwendung erster Hilfe mit tauch bedingten Verletzungen, das entwickeln effektiver Suchmuster/Schemata sowie den Umgang mit Unfallszenarien. Nach Abschluss des SDI Rettung Taucher-Kurses kann man im SDI Master Scuba Diver Development Programm weiter machen oder man schlägt die professionelle Schiene ein und macht im SDI Divemaster Programm weiter.

Voraussetzung:

Mindestalter : 15Jahre
Tauchtauglichkeit
Teilnahme an einem Erste Hilfekurs (nicht älter als 2 Jahre)
Advanced Diver

Master Scuba Diver Development Program

Sie haben bereits gezeigt, dass Tauchen der Sport für Sie ist. Sie möchten nach Vollendung des 50. Gel. Tauchgangs, des OWD Kurses, des AOWD Kurses sowie des Rescue Diver Kurses den nächsten Schritt gehen. Das SDI Master Scuba Diver Development Programm ist die höchste nichtprofessionelle Zertifizierung die Sie als Sporttaucher erreichen können. Besuchen Sie Ihren SDI Shop, dort wird man Ihnen weiterhelfen (Logbuch nicht vergessen). So nun haben Sie die höchste nichtprofessionelle Stufe erreicht, was nun? Sie können sich in weiteren SDI Spezialkursen ausbilden lassen, oder gehen den ersten Schritt in eine professionelle Ausbildung, den SDI Divemaster Kurs.

Divemaster Course

Der SDI Divemaster Kurs ist die erste professionelle Stufe. Während dieses Kurses wirst du lernen wie es ist mit Tauchanfängern zu arbeiten und dabei sein, wenn Sie ihre ersten Unterwassererfahrungen sammeln. Du wirst lernen wie man zertifizierte Taucher in fremden Gewässern begleiten und führen kann. Dein SDI Instruktor wird dich auch im Umgang mit Tauchgruppen, sowie sicheres tauchen von Booten unterrichten. Um ein professioneller Divemaster zu werden, lernst du die physikalischen und pschyschologischen Auswirkungen für den Taucher. Deine Skills werden auf Demonstrationsqualität trainiert und dein Wissen wird auf eine professionelle Ebene gebracht. Nach diesem Kurs kannst du an einem Assistant Instruktor Kurs teilnehmen. In diesem Kurs wirst du noch mehr über Theorielektionen und die Anforderungen die gestellt werden um an SDI Spezialkursen teilzunehmen lernen, damit du diese anschließend unterrichten darfst .

Assistant Instructor Course

Der SDI Assistant Instruktor Kurs wurde entworfen, damit du theoretische und praktische Erfahrungen mit einem SDI Instruktor oder Instruktor Trainer bei Ausbildungen sammeln kannst. Du wirst einem Tauchlehrer bei verschiedenen Kursen, Open Water Diver Kurs, Advanced Open Water Diver Kurs und einem Rescue Diver Kurs helfen zu unterrichten. Dein SDI Instruktor wird dich unterrichten in:

Bereite Lehrpläne vor Gebe Theorielektionen Allgemeine Verwaltungsaufgaben. Nach Vollendung des Kurses darfst du, die folgenden Kurse unterrichten und zertifizieren, Skin Divers (Schnorchelkurs), Inaktive Diver Program (Auffrischungskurs) und die schriftliche Prüfung im Open Water Diver Kurs abzunehmen. Mit einer zusätzlichen Ausbildung, darfst du die folgenden SDI Kurse unterrichten:

Boot Taucher, Computer Taucher, Equipment Spezialist, Marine Ecosystems Awareness Tauche r,Shore/Beach Diver (Strand-, Flachwassertaucher ),Unterwasser Fotograf Unterwasser Video, Visual Inspection Procedures (Sichtprüfungsverfahren), CPROX Anwender,CPR1st Anwender

Computer Nitrox Diver

Der SDI Computer Nitrox Kurs ist der nächste große Schritt nach deiner Open Water Diver Zertifizierung und bringt die in einfacher Weise bei, wie man einen Nitrox Computer programmiert und anwendet. Nitrox als Atemgas hat viele Vorteile, sowohl für neue als auch für erfahrene Taucher. Der Kurs wird den Gebrauch von Nitrox-Mischungen zwischen 22 und max. 40 % Sauerstoff abdecken . Die Vorteile, Nitrox zu verwenden, schließen ein:

Größere Sicherheit
Kürzere Oberflächenpausen
Längere Tauchzeiten – ohne Dekompression

Altitude Diver (Bergsee)

Wenn Sie planen Tauchgänge in großer Höhe durchzuführen, ist der SDI Altitude Diver Kurs ein Muss für Sie. Lassen Sie sich von einem SDI Instruktor unterrichten in den richtigen Techniken und Unterschiede beim Bergseetauchen. Einige der vielen Skills die Sie in diesem Kurs erlernen werden sind:

Stickstoffbelastung
Verwendung von Tabellen
Anpassung Tiefenmesser
Physik und Physiologie beim Bergseetauchen

Advanced Buoyancy

Beim Open Water Scuba Diver Kurs hast du das Basiswissen der Tarierung unter Wasser erlernt. Im SDI Advanced Buoyancy Control Kurs wirst du erlernen deine Tarierung noch effektiver einzusetzen, damit du deine Tauchgänge noch mehr genießen kannst. Die Übungen die die Ausbildung beinhaltet sind:

Atemkontrolle
Richtige Bleimenge
Verteilung der Gewichte
Körperposition und Gewichtsverteilung
Stromlinienförmiges Equipment
Faktoren die die Tarierung beeinflussen

Deep Diver

SDI Deep Diver Kurs ist für jeden Taucher der tiefer als 18m tauchen möchte nur zu empfehlen. Du wirst unterrichtet über die Gefahren und Vorteile des Tieftauchens. Viele interessante Dinge liegen außerhalb der 18m Marke, wie z.B. Schiffswracks, Steilhänge und verschiedene Tiere die nur im tiefen Wasser vorkommen. Während des Kurses, wird dein SDI Instruktor verschiedene Übungen mit dir durchführen, wie

Richtige Abstiege
Luftmanagement
Stickstoffnarkose
Tauchgangsplanung

Am Ende dieses Kurses werden ihre Kenntnisse und ihre Komfortzone zugenommen haben. Der Deep Diver Kurs hat eine maximale Tauchtiefe von 40m, die Sporttauchergrenze.

Underwater Navigation

Die wichtigste Fertigkeit eines Tauchers ist eine gute Navigation, dies kann mit Hilfe einen Kompasses oder über die natürliche Navigation geschehen. Dieser Kurs dient dazu, den Tauchschülern ein besseres Verständnis und Erlebnis zu vermitteln, wie man richtig Unterwasser navigiert, mit der Hilfe von natürlicher und Kompassnavigation. Lehrinhalte:

Aufbau und Funktion eines Kompasses
Ermittlung von Distanzen
Natürliche Navigation
Praktische Übungen

Night- Limited Visibility Diver

Viele Taucher stellen fest, dass Nachttauchen ihre bevorzugte Art zu tauchen ist. Wie bei allen Spezialkursen, sind andere Verfahren zu berücksichtigen als diese, die man mit einem Open Water Tauchgang verbindet. Der Zweck dieses Kurses ist es den Taucher bekannt zu machen mit den Verfahren, Techniken und potentiellen Gefahren, die damit verbunden sind nachts oder mit beschränkter Sicht zu tauchen. Durch die Verwendung von Licht und Techniken wie in der Navigation, muss er sich vertraut machen, mit dem Buddysystem, den Handsignalen, der Auftriebskontrolle und das Interagieren mit Nachtaquatischem Leben.

Buddysystem
Kommunikation
Tarierungskontrolle

Der Taucher muss in der Lage sein, Nachttauchen mit höchster Sicherheit und Komfort zu genießen.

TDI Basic Nitrox Diver

Tatsache ist, dass Nitrox in den üblichen Sporttauchtiefen immer die bessere Alternative ist im Vergleich zur Atemluft. Und somit stellt der Kurs quasi die Grundausbildung für technische Taucher dar und ist darüber hinaus auch jedem Sporttaucher anzuraten. TDI war Anfang der 90er Jahre maßgeblich an der Einführung von Nitrox im Sporttauchen beteiligt.

Kursinhalt:

Geschichte des Nitrox (EAN)
Physiologie: Sauerstoff und Stickstoff
Physik: Wiederholung Drucktheorie, Partialdrücke

Überlegungen zur Ausrüstung:

40% Sauerstoffanteil und weniger und mehr als 40% Sauerstoffanteil

Tauchtabellen:

Vergleichbare Lufttiefe EAD (Equivalent Air Depth),
Erläuterung des Konzeptes nur zu Demonstrationszwecken;
EAN Nitrox Tabellen;
Wechselnde Gasgemische bei Wiederholungstauchgängen

Tauchcomputer:

Gasgemisch einstellbar und 02 integriert
Vorteile und Nachteile von EAN Nitrox;
Benutzung wie Luft als physiologischen Vorteil mit Lufttabellen oder -computern;
Nutzung zwecks Erweiterung der Nullzeiten oder Verkürzung der Oberflächenintervalle;
Sauerstoff Giftigkeit und Tiefenlimite;
Diskussion der Mythen und Fakten von EAN Nitrox Gemischen
Vorgehen, Gebrauch und Theorie von Sauerstoff Analysegeräten;
Gas Analyse und Kennzeichnung

Übliche Mischverfahren:

Partialdruck Mischung;
Laufendes Mischen;
Membranfilter System

Leistungsanforderungen:

Um den Kurs erfolgreich abzuschließen, müssen die Schüler:

Die schriftliche Prüfung des TDI Nitrox Kurses erfolgreich bestehen
Verständnis für die Sauerstoffanalyse von Nitrox-Mischungen beweisen